Gastblogger dahairstyla: SILIKON gehört in Brüste nicht ins Haar!

Hi Leute,
ich bin Marc, Friseur und werde in Zukunft als Gastblogger den Pussy´s Beauty Blog mit Tipps und Tricks  für Haare unterstützen.
Heute fangen wir mit einem heissgeliebten Thema an! Silikone.....
Wir kennen Silikon aus dem Baumarkt, um die Ecken der Wanne und der Dusche zu verfugen, Silikon wird auch benutzt um sich einfach mal die Hupen etwas grösser gestalten zu lassen und natürlich macht die Haarspflegeindustrie auch nicht vor Silikonen halt!
Mittlerweile sind in wahnsinnig vielen Haarprodukten Silikone enthalten, Shampoo, Conditioner, Maske, Stylingprodukte etc.
Das Silikon sorgt dafür, dass unsere Haare glänzen, geschmeidig und weich sind, gesund wirken, sich gut kämmen lassen und einfach nur toll aussehen. Genau das ist es ja was wir wollen, aber nicht um jeden Preis! Wäscht man mit einem Shampoo, dass Silikone enthält, dann legt sich das Silikon wie eine hauchdünne "Schutzschicht" um das Haar und es ist sozusagen "imprägniert". Das führt zu dem eben beschriebenen Effekt, dass man glaubt die Haare seien  gesund und einfach nur grossartig, damit ist natürlich jeder zufrieden und wenn uns die Werbung dann noch sagt, dass die Silikone unsere Haare vor Stress und Umwelteinflüssen schützen, dann ist doch scheinbar alles perfekt!? Scheinbar, denn der "Kontakt" des Haares nach aussen wird vermindert, oder sogar verhindert und es kann dazu führen, dass die Haare porös werden, die Widerstandsfähigkeit lässt nach und sie trockenen aus! Man merkt nichts von alledem, denn das Silikon gaukelt uns ja vor, dass alles super ist und die Haare sehen ja auch super aus. Die "Schutzschicht" verhindert auch, dass Pflege und Nährstoffe ins Haare eindringen können, im schlimmsten Fall kann es sogar sein, dass wenn man sich die Haare tönt oder färbt, die Silikone verhindern, dass, das Haare die Farbe annimmt oder sie ungleichmässig wird. Wenn sich mehrere Schichten Silikon am Haar anlagern kann es auch dazu führen, dass die Haare einfach nurnoch platt am Kopf runterhängen und man kein Volumen mehr aufbauen kann, es lässt sich nicht mehr frisieren! Die Kopfhaut ist auch von der Silikon-Problematik betroffen und trocknet aus, vermehrte Schuppenbildung ist dann vorprogramiert und das möchte nun wirklich keiner, oder?!
Es gibt drei Arten von Silikonen, die wasserlöslichen Silikon, die bedingt wasserlöslichen Silikone und die nicht wasserlöslichen Silikone. Bei den wasserlöslichen Silikonen ist es so, dass diese sich mit einem alkalischen Shampoo ganze einfach wieder aus dem Haar waschen lassen. Mit diesen Silikonen, sehen die Haare toll aus und nach dem waschen sind die Haare wieder frei davon und tragen keinen "Schaden" davon!  Die bedingt wasserlöslichen Silikone waschen sich nur teilweise aus dem Haar und können sich teilweise auch am Haar anlagern, das ist nicht wirklich gut, aber auch nicht ganz so schlecht wie die nicht wasserlöslichen Silikone. Diese bleiben am Haar haften und waschen sich leider nicht aus, dann passieren die Dinge, die ich eben schon beschrieben habe.
Um die Haare von den Silikonen zu befreien gibt es viele Möglichkeiten von denen ich hier einfach mal 2 nenne.
Methode 1 wäre, einfach ein Eiweiß schaumig zu schlagen, dann einen Teelöffel Zitronensaft hinzugeben und diese Masse ins gewaschene Haar zu geben, 30 Minuten einwirken lassen und wieder auswaschen!
Für Methode 2 braucht man 2 Esslöffel Silikonfreies Shampoo und etwas Backpulver, aus diesem Gemisch entsteht ein Schaum, den man ins gewaschene Haar gibt und auch ein paar Minuten einwirken lässt.
Nachdem ihr die Haare von den Silikonen befreit habt könnt ihr sie intensiv mit einer Maske oder einem Treatment eurer Wahl  (natürlich ohne Silikon) hegen und pflegen! Danach könnt ihr beginnen nurnoch Silikonfreie Produkte zu verwenden und euren Haare so etwas gutes tun!
Letztendlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er Silikonfreie oder Silikonhaltige Produkte verwendet! Ich hoffe der Artikel hat euch gefallen und eventuell ein bisschen weitergeholfen!
Bis dann....<3  

Marc aka Dahairstyla
 

Kommentare:

  1. Welche silikonfreien Shampoos etc. sind zu empfehlen? Aus der Drogerie oder doch eher aus dem Friseurbedarfsladen? Oder Lush/Body Shop?
    Danke für den Post. Bei mir ist genau das passiert mit meinen Haaren durch Silikone. Spröde, trocken + Haarfarbe fleckig. :(

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Also ich würde eher auf High End Produkt zurückgreifen, Marken wie Redken, Sebastian oder Wella haben Produktserien, die genau auf die Ansprüche deiner Haare eingehen und sie nicht mit Silikonen belasten!!!
    LG Marc

    AntwortenLöschen
  3. Also das ist jetzt aber auch nichts neues, was man nicht schon wusste ^^

    Ich persönlich nutze silikonhaltige Shampoos, da silikonfreie Shampoos meine Haare kaputt und brüchig machen. Sie sind strohig, splissig und viel angreifbarer :-)

    Und trotz silikonen habe ich knallrote haare, die ich nur 8 wöchig färben muss.

    ich halte von diesem ganzen wahn nicht so viel ^^ auf einmal sind alle voll natur pur.. nicht nur was silikone angeht, auch naturkosmetik etc. mich nervt das ganz schön ^^

    AntwortenLöschen